Körner-Sauerteigbrot, ein zeitloses Klassiker, vereint die rustikale Wärme von Sauerteig mit der knackigen Fülle von verschiedenen Samen und Körnern. Diese gelungene Kombination verleiht dem Brot nicht nur eine unwiderstehliche Struktur und einen herrlichen Biss, sondern auch eine Extraportion Nährstoffe. Dabei bleibt es nicht nur länger frisch, sondern begeistert auch mit seinem köstlichen Geschmack. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie dieses köstliche Körner-Sauerteigbrot mit wenigen Schritten selbst zubereiten können und zu welchen Anlässen es besonders gut passt.

Körner-Sauerteigbrot

Körner Sauerteigbrot ist ein klassisches Sauerteigbrot, das mit einigen Samen und Körnern versehen wird und so mehr Struktur, Biss und Nährstoffe erhält. So hält es auch länger vor und schmeckt einfach lecker.
5 aus einer Bewertung
Vorbereitungszeit 12 Stunden 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gericht Dinkelbrot, Dinkelsauerteigbrot, Körnerbrot, Mischbrot, Sauerteigbrot
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

  • 300 g Wasser
  • 200 reifer Sauerteigstarter z.B. Weizensauerteig
  • 450 g Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl, Typ 405
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g Leinsamen
  • 20 g Walnüsse oder Kürbiskerne
  • 20 g Mohn
  • 10 g Salz

Zubereitung
 

  • Zunächst den reifen Sauerteigstarter in einer Rührschüssel im Wasser auflösen. Die Schüssel in eine Küchenmaschine einhängen oder mit den Händen weiterarbeiten.
    300 g Wasser, 200 reifer Sauerteigstarter
  • Nach und Nach das Mehl unter Rühren hinzugeben bis es komplett eingearbeitet ist. Sollte der Teig viel zu klebrig sein noch etwas Mehl nachgeben. Sollte er zu bröselig sein noch einen Schuss Wasser mit in die Schüssel geben. Den Teig eine halbe Stunde abgedeckt gehen lassen.
    450 g Dinkelmehl Typ 630, 50 g Roggenvollkornmehl
  • Anschließend das Salz, die Samen und Nüsse hinzugeben und für mindestens 5 Minuten einarbeiten. Den Teig jetzt für weitere 3 Stunden gehen lassen und dabei jede Stunde einmal falten.
    40 g Sonnenblumenkerne, 30 g Leinsamen, 20 g Walnüsse oder Kürbiskerne, 20 g Mohn, 10 g Salz
  • Nach den 3 Stunden ein letztes Mal falten, dann in ein Gärkörbchen geben und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag den Backofen entweder mit Brotbackform oder ohne auf 250 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Dann das Brot einmal tief einschneiden und in den Backofen oder die Brotbackform schließen. Wenn das Brot ohne Form im Backofen freigeschoben gebacken wird etwas Wasser in den Backofen geben oder eine hitzebeständige Schale mit Wasser in den Backofen stellen zum Schwaden. Das Brot nun für 20 Minuten backen.
  • Anschließend den Deckel der Brotbackform abnehmen oder die Backofentür einmal öffnen, um den Dampf entweichen zu lassen. Die Schale mit Wasser vorsichtig aus dem Backofen entnehmen. Die Temperatur des Ofens auf 200 °C reduzieren und das Brot für weitere 25 - 30 Minuten backen bis es schön braun und knusprig ist.
  • Dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
Keyword Backen, Brot, Brot backen, Dinkelbrot, Dinkelsauerteigbrot, Körnerbrot, Mischbrot
Wie hat es euch gefallen?Lass uns wissen

Der perfekte Begleiter für viele Gelegenheiten

Ob Sie Ihre Familie beeindrucken, Freunde zum Brunch einladen oder einfach nur Ihre Backkünste perfektionieren wollen – das Körner-Sauerteigbrot ist stets eine erstklassige Wahl. Sein rustikaler Charme macht es zum idealen Begleiter für gemütliche Familienmahlzeiten, während die ansprechende Optik es zu einem Highlight auf jeder festlichen Tafel werden lässt. Durch die einfache Zubereitung eignet sich dieses Brot auch hervorragend als Mitbringsel zu potluck-ähnlichen Veranstaltungen oder als genussvolles Geschenk für Brotliebhaber.

Die Kunst des Körner-Sauerteigbrot-Backens

Der Weg zu diesem aromatischen Brot beginnt mit einem reifen Sauerteigstarter, der dem Brot seine charakteristische Säure verleiht. Die Zugabe von Dinkelmehl, Roggenvollkornmehl und einer Vielzahl von Samen und Nüssen sorgt nicht nur für eine geschmackliche Explosion, sondern auch für eine besonders ansprechende Konsistenz. Das intensive Falten des Teigs während des Gehprozesses gewährleistet eine perfekte Struktur, während die Übernacht-Ruhezeit im Kühlschrank die Aromen optimal entfaltet.

Backanleitung für unvergleichlichen Genuss

Wenn der Duft von frisch gebackenem Brot die Küche erfüllt, wissen Sie, dass Ihr Körner-Sauerteigbrot bereit ist. Ein kräftiger Vorgang im vorgeheizten Backofen bringt die Kruste zum Knistern, während das Einschneiden vor dem Backen dem Brot eine einzigartige Optik verleiht. Nach dem Backen einfach auf einem Gitterrost auskühlen lassen und schon können Sie Ihr selbstgemachtes Körner-Sauerteigbrot stolz präsentieren und genießen.

Geben Sie diesem Rezept eine Chance, und entdecken Sie die Freude des Brotbackens – für unvergessliche Momente voller Geschmack und Genuss.